Balderschwang

Unsere schöne Gemeinde Balderschwang ist mit nur 250 Einwohnern die kleinste Gemeinde in Bayern und ist trotzdem für einen Urlaub inmitten einer herrlichen Natur bestens geeignet. Doch damit nicht genug; unsere Gemeinde ist nicht nur die kleinste Deutschlands, sondern auf einer Höhe von 1.044 Metern auch die höchstgelegenste des Bundeslandes Bayern. Eine Unterkunft in Balderschwang ist sicher schnell gefunden; immerhin stehen in der Gemeinde etwa 1.200 Gästebetten zur Verfügung. Egal ob Urlaub auf dem Bauernhof oder in einer gemütlichen Ferienwohnung; in unserem Dorf ist für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei. Wer einen besonders exklusiven Urlaub in Balderschwang verleben möchte, sollte sich für das Wellnesshotel Hubertus entscheiden. Auf einer Höhe von 1.044 Metern gelegen, bietet dieses Anwesen zahlreiche Wellnessangebote. Hier können Sie sich inmitten der herrlichen Bergluft einmal so richtig verwöhnen lassen. Besonders schön ist ein Urlaub in einer der zahlreichen Berghütten unseres Ortes. Der Berggasthof Bodenseehütte etwa liegt direkt an einer Skiabfahrt und ist somit ideal für alle Wintersportler geignet. Urlauber sollten es nicht versäumen, sich die Allgäu-Walser-Card aushändigen zu lassen. Mit dieser erhält man in mehr als 100 Freizeiteinrichtungen des Landes attraktive Rabatte. Etwa einen Kilometer vom Ortskern unserer Gemeinde entfernt befindet sich ein Naturdenkmal der besonderen Art, die Alte Eibe von Balderschwang. Das Alter dieses Baumes wird auf etwa 800 bis 1.500 Jahre geschätzt; bei Touristen ist diese ein beliebtes Fotomotiv. Damit ist diese Eibe die älteste in ganz Deutschland. Ein traditionelles Ereignis, welches einmal jährlich in nahezu allen Dörfern des Allgäus stattfindet, ist die so genannte Viehscheid. Natürlich stellt auch unsere Gemeinde da keine Ausnahme dar; viele Urlauber wohnen diesem Ereignis bei. Jedes Jahr im September werden unsere Kühe dann üppig mit Blumen geschmückt und in einer Prozession von den Bergen zurück in das Dorf getrieben. Wahrzeichen unseres Dorfes ist die kleine Pfarrkirche St. Anton. Schon von Weitem ist der Kirchturm sichtbar. Hier lohnt sich ein Halt, denn das Innere des Sakralbaus hält einige schöne Sehenswürdigkeiten parat. So findet man hier unter anderem schöne Wandfresken und auch das große Chorkreuz erfreut viele Besucher. Touristen, die etwas über das Leben der Allgäuer erfahren möchten, sollten einer der insgesamt acht Sennalpen einen Besuch abstatten. Hier wird noch traditionell Käse hergestellt; die Einheimischen lassen sich gerne bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. In unserem Ort gibt es zudem einen Käselehrpfad, der gerne von Touristen besucht wird. Kulturell interessierte Touristen sollten dem Bergbauernhofmuseum einen Besuch abstatten. Natürlich ist Balderschwang auch ein idealer Ausgangspunkt für Tagesausflüge in die nähere Umgebung. Das Märchenschloss Neuschwanstein etwa ist nur 70 Kilometer entfernt und bequem mit dem Auto zu erreichen. Auch der Bodensee ist nicht weit weg und eignet sich wunderbar für einen Tagestrip. Für Aktivurlauber stehen in der näheren Umgebung unseres Dorfes circa 60 Kilometer gut ausgeschilderte Wander- und Radwege zur Verfügung. Auch ein eigens errichteter Nordic-Walking Park bietet gute Erholungsmöglichkeiten in einer intakten Natur. Auch bei Wintersportlern ist unsere Gemeinde weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Schneesicherheit ist hier in den Wintermonaten garantiert. Einheimische nennen unseren Ort liebevoll „Bayerisch Sibirien". Verschiedene Sesselbahnen und Lifte bringen die Urlauber bequem auf die höchsten Berge; hier stehen mehrere gut präparierte Pisten für den ultimativen Winterspaß zur Verfügung. Mehrere Skischulen und Skiverleihe machen es auch Anfängern leicht, das Glück auf der Piste zu versuchen. In vielen Hotels unseres Ortes wird ausgelassen Après Ski gefeiert - die ideale Erholung nach einem anstrengenden Tag auf der Piste. Damit ist unser Dorf also auch bei jungen Urlaubern beliebt; hier findet wirklich jeder das ideale Freizeitprogramm. Ein ganz besonderes Erlebnis ist es in unserem Ort im Winter, an einer Kutschfahrt teilzunehmen.