Westendorf

In Westendorf und Dösingen wird das kultutrelle Leben geprägt von den Aktivitäten der zahlreichen Vereine. Hier gilt das Motto: "Man muss die Feste feiern, wie sie fallen", so sind die zahlreichen Gedenktage, Jubiläen, Einweihungen und auch andere Ereignisse jederzeit willkommene Anlässe, mit vielen Freiwilligen und ehrenamtlichen Helfern ein "zünftiges" Fest mit Musik, Speis und Trank auf die Beine zu stellen.

Die Natur genießen...

Viele schöne Wanderwege und eine Vielzahl an Radwegen finden sich in der Umgebung. Der Rad- und Motorsportclub bietet hier zahlreiche Veranstaltungen an.

Kirchen

  • St. Michael - Die katholische Pfarrkirche liegt am südwestlichen Ende der Gemeinde Westendorf. Die erste Kirche dürfte an dieser Stelle bereits im 11. oder 12. Jahrhundert erbaut worden sein. Diese erste Kirche wurde im Jahre 1849 abgerissen. Im selben Jahr wurde mit dem Bau der neuen Kirche begonnen. Diese Kirche ist St. Michael geweiht, steht an alter Stelle und grüßt mit ihrem spitzen Turm hinunter ins Dorf.
  • St. Peter und Paul - Die Pfarrkirche von Dösingen dürfte um 1400, der Chor jedoch erst im fortgeschrittenen 15. Jahrhundert am nördlichen Dorfende gebaut worden sein. Die barocke Erneuerung begann 1694 mit der Vergrößerung der Fenster, 1695 erfolgte der Neubau der Sakristei. Das Vorzeichen wurde 1773, die beiden oberen Geschosse des Turms 1783 errichet. Neuromanische Restaurationen wurden 1864/65 und 1899 durchgeführt. Bei der letzteren wurde die Empore erneuert. Die erste gründliche Turmrenovierung erfolgte im Jahre 1936.
  • Antoniuskapelle - Am westlichen Ortseingang von Dösingen steht die gemeindeeigene "St. Antonius" Kapelle. Vor dem Jahre 1690 stand an dieser Stelle eine Bildsäule. Die Antoniuskapelle entstand unter ganz besonderen Umständen. Im Jahr 1690 fing der Bauer Martin Löcherer an, dort eine Kapelle zu Ehren von Jesu, Maria und Josef zu bauen. Er hoffte das notwendige Geld erbetteln zu können. So oft ihn auch Dekan Kienle und der Bischof Alexander Sigismund abwies, beharrte er doch auf seinem Vorhaben und führte es auch aus. Im Jahr 1707 fanden die Visitatoren dort eine Kapelle zu Ehren des Hl. Antonius von Padua und sogar die notwendigen Parameter und die Erlaubnis zu zelebrieren vor.


Gemeinde-Rathaus in Westendorf

Am Kirchsteig 1
87679 Westendorf

Telefon: 08344/212
Telefax: 08344/1430
www.gemeinde-westendorf.de



Online-Technik Biechele aus Germaringen, stellte das Textmaterial für die Gemeindepräsentation