Apfeltrach

Bis zum Jahre 1800 war "Apfeltrach" ein Pflegamt und gehörte dem Domkapitel des Domstifts in Augsburg. Zu Bayern gehört Apfeltrach im Unterallgäu seit 1803 und seit 1818 besteht die heutige Gemeinde im schönen Allgäu. Mit nur ca. 1000 Einwohnern gehört die Gemeinde "Apfeltrach" zu den kleinen und gemütlichen Ortschaften im Allgäu. Aus diesem Grund eignet sich Apfeltrach ganz besonders für einen ruhigen Urlaub, in dem die reine Erholung und Entspannung gesucht wird. Nicht das Sie nun der Meinung sind die Einheimischen wären hier in Apfeltrach nicht gastfreundlich, ganz im Gegenteil, Sie sind herzlich eingeladen an einem Plausch in der gemütlichen Gaststätte teilzunehmen. Auch auf einem der Bauernhöfe sind Sie ganz recht herzlich eingeladen, um dort Ihren individuellen Urlaub zu verbringen. Doch auch moderne Hotel, Ferienwohnungen als auch Ferienhäuser stehen Ihnen als Unterkünfte zur Verfügung.

In den Sommermonaten zeigt Ihnen die Natur in Apfeltrach, wie im gesamten Allgäu grüne saftige Wiesen, auf denen Sie ein deftiges Picknick veranstalten können, immer die noch schneebedeckten Berge vor Augen. Und der Winter in Apfeltrach zaubert mit seinem Winterkleid, die ersten Weihnachtsgefühle herbei. Zu jeder Jahreszeit lassen sich in Apfeltrach ausgiebige Wandertouren unternehmen, denn im Winter sind die Wanderwege natürlich vom Schnee befreit. Besuchen Sie die kleine Kirche St.Bartholomäus in Apfeltrach und nehmen Sie an einem der heute noch traditionellen Sonntags Gottesdienste teil. Sie mögen lieber große Bauwerke, auch da sind Sie im Allgäu genau richtig. Das Allgäu verfügt über einige sehr imposante Schlösser und Burgen, sodass auch dieses Hobby hier im Allgäu nachgegangen werden kann.