Lachen

Einst gehörte die Gemeinde "Lachen" im schwäbischen Unterallgäu zum Fürststift Kempten. Obwohl die Gemeinde schon im Jahre 1803 nach Bayern kam, entstand die heutige gemeinde "Lachen" jedoch erst im Jahr 1818.Die Gesamtzahl der Einwohner beläuft sich auf ca. 1400, diese verteilen sich jedoch auf 7 Ortsteile, die zu der Gemeinde Lachen gehören. In und um die Gemeinde herum sind im Laufe der Jahre zahlreiche Möglichkeiten für Unterkünfte entstanden, die den Besuchern den Urlaub im Allgäu mehr als angenehm gestalten. Ansässige Ferienbauernhöfe bieten die Möglichkeit, nicht nur ein Zimmer mit Frühstück zu mieten, sondern auch die aktive Teilnahme am Leben auf dem Bauernhof. Doch auch sehr schöne Hotels, sowie Ferienwohnungen und Ferienhäuser stehen als komfortable Unterkünfte zur Verfügung.

Die freundlichen Gastgeber im Allgäu laden Ihre Feriengäste zur Teilnahme am aktiven Leben in Lachen ein. Dazu gehört auch ein Besuch am Sonntag zu Messe in der katholischen Pfarrkirche St.Afra in Lachen oder in der evangelisch-reformierten Kirche im Ortsteil Herbishofen. Oder Sie nutzen das gesellige Beisammensein der Gastgeber in eine der gemütlichen Gaststätten, wo sich am Abend die Dorfgemeinde sehr oft versammelt um gemütlich beisammen zu sitzen. Kleine Dorffeste geben ebenfalls Gelegenheit Land und Leute besser kennen zu lernen. Und schon sehr bald, trifft Sie die Erkenntnis, das dies nicht der letzte Urlaub im schönen Allgäu für Sie war.

Dazu trägt aber auch die überaus schöne Landschaft ihren Teil dazu bei, wie Sie auf Ihren Wanderungen und Spaziergängen durch die kleinen Ortschaften feststellen werden. Überall begegnen Ihnen die gastfreundlichen Allgäuer Menschen und heißen Sie herzlich willkommen.