Sonthofen

Die meisten Ortschaften im Allgäu können als Dorf oder Gemeinde betrachtet werden. Doch auch größere Städte sind es, die den Urlaub im Allgäu sehr interessant und abwechslungsreich gestalten. Zu diesen Städten gehört auf jeden Fall die Stadt „Sonthofen“. Bedingt durch die knapp 20.100 Einwohner trägt Sonthofen den Namen Stadt schon zu Recht. Zum Bundesland Bayern gehört Sonthofen seit 1803. Im Jahr 1935 wurde für die damalige NSDAP, die Ordensburg errichtet, sie wurde auch im Zweiten Weltkrieg nicht zerstört. Sie wird heute als Generaloberst-Beck-Kaserne immer noch von der Bundeswehr als Schule für Feldjäger und den Stabsdienst genutzt. Zweimal wurde Sonthofen im Zweiten Weltkrieg bombardiert und trug einen erheblichen Schaden davon, die Spitalkirche, die Genossenschaftsbank, das Käslager, sowie beim zweiten Angriff die katholische Pfarrkirche St. Michael wurden dabei zerstört. Heute steht die Stadt natürlich wieder mit einem schönen Stadtbild den Urlaubsgästen zur Verfügung, sie wurde im Jahre 2005 zur „Alpenstadt“ des Jahres ernannt.

Die Umgebung um und in der Stadt Sonthofen lädt zu abwechslungsreichen Aktivitäten in Ihrem Urlaub ein. Die herrliche Natur lädt Sie zum Wandern auf beschilderten Wanderpfaden ein, in den Naturseen oder den Freibädern können Sie in den Sommermonaten Schwimmen, in den Wintermonaten natürlich im überdachten und beheizten Freibad, auch per Rad lässt sich die Umgebung sehr schön erkunden. Im Winter stehen natürlich die Skisportarten an erster Stelle, wenn Sie Ihren Winterurlaub in Sonthofen verbringen. Vom alpinen Ski bis zum gemütlichen Langlaufski sind alle Wintersportarten vertreten, selbstverständlich sind auch die Wanderfreunde auf den geräumten Wanderwegen herzlichst eingeladen, einen Winterurlaub im Allgäu zu verbringen. Vor Ort erwarten Sie zahlreiche Unterkünfte wie höchst moderne Hotels, Apartments, Ferienwohnungen als auch Ferienhäuser. Diese sind geschmackvoll eingerichtet, sodass Sie sich auch bestimmt gut aufgenommen fühlen. Dazu tragen jedoch auch die gastfreundlichen Einwohner von Sonthofen ihren Teil dazu. Hier werden Sie sich nicht als Gast fühlen, sondern schon nach kurzer Zeit als guter Freund der Einheimischen. In den gemütlichen Gaststätten besteht die Möglichkeit ein Zimmer mit Frühstück zu mieten. Nicht nur die Gastwirte werden Sie herzlich willkommen heißen, sondern auch die Einheimischen die sich sehr oft hier treffen und zum plaudern einladen. Auch kleine Pensionen sind in Sonthofen zu finden.

Kirchenliebhaber und Liebhaber von alten Bauwerken finden hier alles, was das Herz begehrt. Die in den Jahren 1449 und 1540 abgebrannte katholische Pfarrkirche St. Michael wurde immer wieder aufgebaut, leider wurden durch die Bombardierung im Zweiten Weltkrieg, die eigenen Leprosenkoben, sowie der Hochaltar und die Deckengemälde zerstört. Die heutigen Deckenfresken wurden jedoch eindrucksvoll neu gestaltet. Auch die aus der gleichen Zeit stammende „Frauenkapelle“ auf der Südseite von St. Michael brannte ebenfalls mit ab und wurde wieder aufgebaut. Ben dem aus dem 18. Jh. stammenden Fresken, besitzt die Frauenkapelle einen eindrucksvollen Hochaltar aus den Jahren 1704/1705. Die im Jahr 1499 erbaute Spitalkirche wurde ebenfalls durch die Bombenangriffe komplett zerstört und wieder aufgebaut. Die den Heiligen Sebastian und Afra geweihte Friedhofskapelle ist seit 1583, wegen der Verlegung des Friedhofs von St. Michael auf dem heutigen Gelände, im Jahre 1827 wurde sie neu erbaut und Mitte des 20. Jh. wurde sie renoviert. Die Kapelle St. Leonard wurde im 14. Jh. erbaut und im 18.Jh, umgebaut. Sie liegt im Ortsteil Berghofen und besitzt neben bedeutenden Schnitzfiguren auch einige volkstümliche Votivtafeln. Auf ein Bauwerk aus dem Jahre 1650 geht die heutige Kriegergedächtniskapelle auf dem Kalvarienberg zurück. Im Jahr 1924 wurde sie jedoch als Gedenkstätte für die im Ersten Weltkrieg Gefallenen neu erbaut. Eines der dortigen Deckenfresken zeigt einen Soldaten auf dem Schlachtfeld in der damals typischen Montur. Für die im Jahre 1911 erbaute evangelische Täufer-Johannis-Kirche besteht seit 1930 eine selbstständige evangelische Gemeinde in Sonthofen.
Neben den zahlreichen schönen Kirchen besitzt Sonthofen aber auch schöne alte Bauwerke, wie die heutige Musikschule, sie diente als Schule, Rathaus, Theaterbühne, Feuerwehrhaus, bevor sie zur Musikschule ernannt wurde. Das ehemalige Leprosenhaus, im Jahr 1584 für 10 Aussätzige gebaut, dient heute als Wohnhaus. Ein Rätsel umgibt das „Möggenried-Haus“. Erbaut wurde es 1586, soll jedoch auf sehr viel älteren Kellerfundamenten stehen. Auch sehr viele Denkmäler sind in Sonthofen zu finden. Noch so manch andere interessante Dinge gibt es in Sonthofen zu entdecken, sodass ein Urlaub alles andere als langweilig werden wird.

Entdecken Sie doch einmal den Urlaub im Allgäu ganz anders, auf einen Ferienbauernhof. In Ihrem rustikal eingerichteten Zimmer wachen Sie morgens erholt auf, und Ihre Gastfamilie hat Ihnen ein liebevolles gesundes Frühstück bereitet. Natürlich ausschließlich mit den Produkten, die der Bauernhof noch selbst produziert. Ihre Kinder können auch die Frühstückseier selbstständig suchen, da auf dem Hof die Gastfreundlichkeit groß geschrieben wird und gerade Kinder bei der landwirtschaftlichen Arbeit immer willkommen sind.